Allgemeine Geschäftsbedingungen


Die AGB gelten für alle Geschäftsbeziehungen zwischen
Korbmachermeister Lutz Hartmann (im folgenden Verkäufer genannt)
und dem jeweiligen Kunden (im folgenden Käufer genannt).

Auftragsannahme/Vertragsabschluß

Aufträge über den Online-Shop oder über Ebay werden vom Verkäufer generell
nur von Käufern mit Sitz innerhalb der Bundesrepublik Deutschland entgegengenommen
und ausgeführt.
Mit der Bestätigung des Käufers durch anklicken der Schaltfläche/n
           --------------                                     ---------------------
             Kaufen  (im Onlineshop)   oder    Sofortkaufen  (bei Ebay)
           --------------                                     ---------------------
kommt der Vertrag mit dem Verkäufer rechtsverbindlich zustande und
der Käufer erhält sofort eine automatische Auftragsbestätigung per Email
zugesandt.

Preise
Alle Preise sind in Euro gestellt, inkl. der jeweiligen zum Zeitpunkt der Bestellung
in Deutschland gültigen gesetzlichen Umsatzsteuer (Mehrwertsteuer).
Alle Preise sind freibleibend.
Es gelten immer die zum Auftragszeitpunkt im Shop aktuellen Preise,
mit einer Preisgarantie von einem (1) Monat (30 Tage).
Sollte der Käufer jedoch seine zu reparierenden Teile erst nach diesem o.g. Zeitraum
zum Verkäufer schicken, so gelten bei einer eventuell zwischenzeitlichen Preisänderung
die neuen bzw. zum Eingangsdatum der Lieferung aktuellen Shoppreise.

Lieferung/Versand
Der Versand erfolgt ausschließlich an Lieferadressen innerhalb Deutschlands.
Die Lieferzeit beträgt ca. 1-3 Werktage, gerechnet ab dem Tag des
Geldeingangs beim Verkäufer (bei Zahlungsart Vorkasse).
Alle Sendungen werden generell als versichertes Paket verschickt.
(inkl. Versicherung gegen Verlust / Summe je Paket bis 500,- €)
Sollten Sie eine Versicherung bis zu 2500,- € je Paket wünschen, so können Sie diese
im Onlineshop einfach über die Artikelauswahl dazu kaufen oder uns
Ihren Wunsch gesondert bei einer Auftragserteilung ohne Shop mitteilen.

Die Höhe der Versandkosten richtet sich grundsätzlich nach den im Shop
gesondert aufgeführten Versandkosten und wird bei einer Bestellung i.d.R.
automatisch dem Kaufbetrag hinzu gerechnet. Abweichungen können eventuell
beim Kauf von gebrauchten Stühlen auftreten, dort werden die tatsächlichen
Versandkosten jedoch erst in der Endrechnung angezeigt.
Sollten Sie uns einmal mehrere Kartonagen zusenden oder Kartonagen verwenden
welche sehr schwer und somit für die in den einzelnen Artikeln angegebenen
Stückzahlen und Gewichte überdimensioniert sind, kann sich der Versandkostenanteil
dem entsprechend erhöhen.
Auch dieser wird noch nicht bei der Auftragserteilung mit angezeigt,
sondern erst bei der Endabrechnung.

Alle Versandkosten zum Verkäufer sind grundsätzlich vom Käufer zu tragen.
(Ausgenommen sind Rücksendungen bei Gewährleistungsansprüchen oder Widerruf)

Verpackung und Entsorgung
Für alle reparierten Möbelteile wird grundsätzlich die gleiche Verpackung
welche der Käufer dem Verkäufer zugesandt hat wiederverwendet und kommt
somit als Verpackung für den Rückversand an den Käufer zum Einsatz.
Für die Entsorgung ist der Käufer selbst und auf eigene Kosten verantwortlich.

Sollte es sich für den Verkäufer erforderlich machen eine Neu- oder Umverpackung
an den Käufer zurückzusenden, so ist der Verkäufer für die Entsorgung des
zum Einsatz gebrachten Verpackungsmaterials verantwortlich.
Dies geschieht über die Firma Landbell AG unter Berücksichtigung des § 6 VerpackV.
Hinweis auf Beteiligung am Befreiungssystem der Landbell AG
finden Sie unter www.landbell.de

Transportschäden
Sollte die Lieferung äußerlich sichtbar beschädigt sein, so ist der Käufer verpflichtet,
im Beisein des Zustellers die Vollständigkeit und Unversehrtheit der Lieferung zu überprüfen

und gegebenenfalls zu beanstanden.
Hierfür gilt: sichtbare Transportschäden an der Verpackung oder der Vollständigkeit
müssen sofort bei Anlieferung mit dem Zusteller schriftlich dokumentiert werden
und dem Verkäufer per E-Mail, Fax oder auf dem Postweg mitgeteilt werden.
Sichtliche Transportschäden nach Öffnung der Sendung müssen innerhalb
von 5 Werktagen per E-Mail, Fax oder auf dem Postweg, (wenn möglich mit Foto)
dem Verkäufer gemeldet werden.
Spätere Reklamationen in Bezug auf Transportschäden können nicht anerkannt werden.

Gewährleistungen
Die Gewährleistungen richten sich nach den gesetzlichen Bestimmungen.
Ist der Käufer Verbraucher nach §13 BGB beträgt die Gewährleistung 24 Monate.
Die Gewährleistungsfrist beginnt mit dem Erhalt der Ware.

Gewährleistungsanspruch
Ein Gewährleistungsanspruch besteht nur auf das Geflecht der Sitzfläche und Rückenlehne.
Bei Geflechterneuerung besteht Anspruch, wenn das Geflecht einer reparierten Sitzfläche oder
Rückenlehne beim normalen nicht zweckendfremdeten Gebrauch (z.B. bei Sitzflächen nur
zum Sitzen einer Person) in seiner Funktionalität als Sitzmöbel in irgendeiner Weise
beeinträchtigt oder beschädigt wird. (Zerreißen des Geflechts in der Fläche oder Ausreißen
der umlaufenden Nut, was ein weiteres Sitzen auf dem Stuhl unmöglich macht)
Sollten vereinzelt kleine Brüche von Flechtfäden auftreten oder sollte die Sitzfläche
eine leichte Wölbung nach unten aufweisen und der Stuhl dadurch in seiner
Funktionalität nicht beeinträchtigt sein, so besteht noch kein Gewährleistungsanspruch.
Für Schäden an Holzrahmen und Lack die nicht durch den Verkäufer verursacht wurden
wird keine Gewährleistung übernommen.

Wann besteht kein Gewährleistungsanspruch?
- Bei unsachgemäßer Verwendung wie Stehen oder Knien auf der Sitzfläche
- Bei mechanischer Beeinflussung wie Schneiden, Schleifen, darauffallende
  Gegenstände (z.B. ein Buch), äußere Einflüsse durch Tiere
- Bei Verwendung des Sitzmöbels in Räumlichkeiten die Temperaturen über
  50 °C aufweisen können wie z.B. Sauna oder Wintergarten.
- Bei Verwendung im Freien (Witterungseinflüsse wie Regen, Schnee, ständige
  direkte Sonneneinstrahlung etc.)
- Bei äußerer Anwendung bzw. Auftragen von Lacken, Lasuren, Beizen etc.
- Bei Säuberungsarbeiten mit Lösungsmitteln, durch feuchte Scheuer- bzw.
  Reinigungsmittel und mechanische Arbeitsmittel wie Metalbürsten, Schleifmittel etc.
Ein Gewährleistungsanspruch besteht auch dann nicht wenn ein zeitlicher Faktor
eine Rolle spielt, d.h. zum Beispiel:
- wenn der Käufer seine Sitze oder Rückenlehnen im Januar neu repariert vom
  Verkäufer zurück erhält, diese aber als Ersatz einlagert und erst ein Jahr später
  zum tatsächlichen Sitzgebrauch montiert, bleibt die gesetzliche Frist für die
  Gewährleistung von 24 Monaten davon unberührt und beginnt mit dem Erhalt.
Dies resultiert aus folgenden Gründen:
- Der Verkäufer kann nicht nachprüfen ob der Käufer die Möbelteile erst
  ein Jahr später zum tatsächlichen Sitzgebrauch montiert hat und diese erst ab
  diesem Zeitpunkt unter Belastung im Alltag standen.
- Der Verkäufer kann nicht nachprüfen ob die Möbelteile sachgemäß vom
  Verkäufer gelagert wurden, also nicht in einem Keller mit hoher Luftfeuchte
  oder auf einem schlecht isolierten Dachboden, wo Sommertemperaturen
  von ca. 70 °C entstehen können.
- Wenn ein Käufer den ausdrücklichen Wunsch einer Farbanpassung des Geflechtes
  nach alter Flechtvorlage verlangt bzw. zusätzl. beauftragt, so erlischt der
  Gewährleistungsanspruch sofort. (nachzulesen unter dem Link
FAQ)

Mängelrügen
Bei einem berechtigten Mangel kann vom Käufer grundsätzlich eine Erneuerung
also eine kostenlose Nachbesserung verlangt werden.
Sollte dies nicht möglich sein, ist der Käufer zur Rückforderung des vollständigen
Kaufpreises berechtigt.
Mängelrügen können per Email, Fax oder auf dem Postweg angezeigt werden.
Eine Rücksendung durch den Käufer muß vorher mit dem Verkäufer abgesprochen werden.
Im berechtigten Fall geht der Versand zu Lasten des Verkäufers.
Unfrei zurückgeschickte Ware wird grundsätzlich nicht vom Verkäufer angenommen.

Qualität
Alle Leistungen werden wie in jeder einzelnen Artikelbeschreibung und Darstellung
ausgeführt und geliefert. Alle Geflechte sind Naturprodukte und werden nicht eingefärbt
oder gebleicht, außer auf ausdrückl. Wunsch des Käufers.
Unregelmäßigkeiten in Struktur und Farbe sind naturgegeben und stellen keinen
Qualitätsmangel dar. Geringe farbliche Abweichungen von den Darstellungen im Shop
und anderen Verkaufsplattformen stellen keinen Qualitätsmangel dar.
(z.B. geringe Farbunterschiede zwischen PC-Monitor und dem tatsächlichen Geflecht)

Schadenersatz
Schadensersatzansprüche jeder Art, insbesondere wegen Unmöglichkeit der Lieferung
oder Verzug sowie Schadenersatzansprüche im Rahmen der Gewährleistung wegen
Mangelfolgeschäden werden ausgeschlossen, soweit weder Vorsatz noch grobe Fahrlässigkeit vorliegt.
In diesem Falle sind Schadenersatzansprüche auf den Wert der gelieferten Ware beschränkt.

Zahlung
Die Zahlung erfolgt in der Regel durch Vorkasse, oder durch Barzahlung bei Selbstabholung.
Auf Wunsch des Käufers kann jedoch auch eine Nachnahmelieferung erfolgen, wobei in diesem Fall
zusätzliche Kosten zu den gegebenen Versandkosten für den Käufer entstehen.
Eine Nachnahme kann in Einzelfällen jedoch vom Verkäufer auch abgelehnt werden.
Bei Vertragsabschlüssen über Ebay hat der Käufer die Möglichkeit auch mit Paypal
zu bezahlen (nur bei Ebay möglich)
Wechsel oder Schecks werden generell nicht entgegengenommen.

Gerichtsstand
ist, soweit es das deutsche Recht nicht anders vorsieht, für alle Ansprüche der Erfüllungsort
und Gerichtsstand des Verkäufers. Es gilt ausschließlich deutsches Recht.

Schlussbestimmungen
Mit einer Auftragserteilung, bestätigt der Käufer die
AGB, den Reparaturablauf,
die Datenschutzerklärung oder beim Kauf von gebrauchten Stühlen die komplette
Beschreibung gelesen zu haben und erkennt diese in allen Einzelheiten an.

Sollten einzelne Bestimmungen der AGB nicht rechtswirksam sein,
so wird die Rechtsverbindlichkeit im übrigen davon nicht berührt.

Stuhlflechterei-Hartmann
Herr Korbmachermeister Lutz Hartmann
Hauptstrasse 2
01619 Zeithain
Tel.: 03525/760117
Fax: 03525/760312
E-Mail: Bitte über unseren Link
Kontakt

Sollten Sie Fragen zu unseren Geschäftsbedinungen haben,
dann nehmen Sie bitte mit uns Kontakt auf.