Drucken

Reparaturablauf



1. Die Bestellung (Auftragserteilung)

Sie kaufen die gewünschte Anzahl von Artikeln (Reparaturen) über unser Warenkorbsystem.
Nach dem Kauf erhalten Sie sofort eine Auftragsbestätigung per Email,
mit allen für Sie wichtigen Informationen für Ihren Auftrag.
Sollten Sie keine Email erhalten haben, dann sehen Sie bitte auch in Ihrem
Spamordner nach.

Bevor Sie jedoch eine Beauftragung vornehmen möchten wir Sie bitten,
speziell bei Bugholzstühlen zu überprüfen welche Geflechtart bei Ihren Stühlen
vorhanden ist.
Bitte klicken Sie hier um das zu überprüfen.

2. Vorbereitung für den Versand

>> Vorgehen bei Stahlrohr Freischwingern <<

Schrauben Sie die entsprechenden Elemente (Sitz und/oder Rückenlehne) vom Stahlrohrgestell
ab und verpacken diese gut in einem stabilen Karton.
(Bitte eine feste Kartonage verwenden, da diese auch wieder für den Rückversand halten muss)

oder

>> Vorgehen bei Bugholzstühlen  <<

ACHTUNG ! Bugholzstühle niemals komplett zu uns schicken.
Sie können den Stuhl mit ein paar einfachen Handgriffen auseinander schrauben,
so dass nur die Sitzfläche und die daran befestigten vorderen Stuhlbeine
für den Versand übrig bleiben.
(die Stuhlbeine sind meist eingeleimt und lassen sich nur in Einzelfällen entfernen)

Eine Anleitung zum Zerlegen der Stühle finden Sie hier.
 

ACHTUNG ! Sollten wir komplette Stühle erhalten, so müssen diese von uns
auseinander und wieder zusammen gebaut werden um die Geflechterneuerung
durchführen zu können.
Bitte beachten Sie daher, dass wir in diesem Fall einen pauschalen Unkostenbeitrag
von 21,- Euro/brutto je Stuhl zusätzl. zum regulären Reparaturpreis erheben müssen.
Desweiteren werden sich abhängig von der Verpackung auch die Versandkosten erhöhen.

Wichtiger Hinweis !
Bitte verwenden Sie unbedingt für den Versand zu uns einen stabilen Karton,
da dieser von uns auch wieder für den Rückversand an Sie verwendet werden muss.
Vielen Dank schon jetzt.

Bei der Verwendung einer unzureichenden Verpackung bzw. einer Verpackung,
welche einen sicheren Rücktransport nicht gewährleistet behalten wir uns vor
diese kostenpflichtig durch eine Neue Kartonage zu ersetzen.
Die Höhe der Unkosten richtet sich dabei nach der notwendigen Kartonage.


3. Der Versand zu uns

Bitte schicken Sie Ihre Möbelelemente an die folgende Adresse:

Korbmachermeister
Lutz Hartmann
Hauptstr. 2
01619 Zeithain
 

  • Ab jetzt brauchen Sie vorerst nichts mehr zu tun.
  • Alles Weitere erledigen wir.


4. Weitere Schritte nach Eintreffen der Paketsendung bei uns

Nach Eingang sowie nach dem Auspacken und Überprüfen Ihrer Paketsendung
erhalten Sie dann innerhalb von 4 Werktagen (Mo-Fr) eine Eingangsbestätigung per Email,
damit Sie darüber informiert sind, dass Ihre Sendung unversehrt bei uns eingetroffen ist.

Die Reparaturdauer beträgt dann ab dem Eingangsdatum Ihrer Sendung
 

  • ca 20 - 55 Werktage (Mo-Fr) für reine Geflechterneuerung
    (jedoch immer abhängig von der Auftragslage)


Bitte beachten Sie, dass wir ein kleiner Handwerksmeister Fachbetrieb sind
und kein großes Unternehmen. Es kann durchaus einmal zu Verzögerungen
bei der Fertigstellung von Aufträgen durch Erkrankung oder aber auch
durch eine erhöhte Anzahl von Aufträgen zum gleichen Zeitpunkt kommen.
Bitte haben Sie dafür Verständnis.
(Weitere Informationen über die Reparaturdauer finden Sie auch noch hier)

5. Bezahlung

Um unnötige Banklaufzeiten zu vermeiden erhalten Sie von uns
mit der Fertigstellung der Reparatur eine Vorabrechnung per Email,
mit dem zu Ihrem Auftrag bestehenden Verwendungszweck und
unserer Bankverbindung mit der Bitte um Ausgleich.

Jetzt erfolgt durch uns noch die sichere Verpackung Ihrer Möbelelemente.

Der Rückversand an Sie erfolgt innerhalb eines Werktages
nach Zahlungseingang bei uns.
Die Originalrechnung liegt dann der Sendung bei.
 

  •  Hinweis für Bestandskunden

    Sollten Sie bereits Kunde bei uns sein und somit schon
    im Besitz einer unserer Bankverbindungen sein,
    dann überweisen Sie bitte AUF KEINEM FALL den Rechnungsbetrag
    bevor Sie von uns eine Vorabrechnung erhalten haben !


    Alle Geldeingänge werden bei uns computertechnisch erfasst
    und es könnte somit bei einem falschen oder fehlenden
    Verwendungszweck zu Störungen bei der Datenverarbeitung
    der Verrechnung Ihrer Überweisung kommen und daraus folgend
    zur Verzögerung der Rücklieferung.

    Vielen Dank

     

         
          Wichtige Hinweise zu eventuellen Zusatzkosten !

          1. Bohrlöcher im Holzrahmen

  • Bei manchen Stahlrohr Freischwingern S32 / S64 oder Bugholzstühle
    wurden von oben Löcher in den Holzrahmen gebohrt, öfters auch durchgebohrt
    und das Geflecht wurde durch Handflechtung erneuert und nicht wie
    beim Original mit Nut und Fertiggeflecht.
    Es wurden in die einzelnen Löcher kleine Holzstifte eingeschlagen und verleimt
    welche zur Haltbarkeit des Geflechtes beigetragen haben.

    Hier ein Bildnachweis im PDF - Format
     
  • Diese Holzstifte müssen alle einzeln ausgebohrt werden bevor die Nut
    neu ausgefräst werden kann, um dann das Fertiggeflecht fachgerecht
    wie beim Original einarbeiten zu können.
     
  • Aus diesem Grund berechnen wir bei diesen Sitzflächen zum regulären Preis
    für die Geflechterneuerung, einen Pauschalbetrag von 12,- Euro/brutto hinzu.
    Dieser zusätzliche Betrag wird erst bei der Endabrechnung ausgewiesen.



    2. Geflechterneuerung an Sitzrahmen mit vorhandenem Stützgewebe
     
  • Bei Sitzrahmen welche mit dem von Thonet patentierten Stützgewebe
    versehen sind, befinden sich zur Befestigung dieses Gewebes,
    umlaufend in der gesamten Nut Metallkrampen.
    Das hat zur Folge, dass beim Ausfräsen der Nut bei einer erneuten
    Geflechterneuerung, der Fräskopf des Fräsers automatisch mit den Krampen
    in Berührung kommt, um die notwendige Tiefe der Nut für die Befestigung des neuen Geflechtes zu gewährleisten.
     
  • Bei uns kommen sehr hochwertige Fräser zum Einsatz um eine absolut
    saubere und rissfreie Nut für das neue Geflecht zu erzeugen.
     
  • Da die von uns verwendeten Fräser sehr kostenintensiv sind, diese jedoch
    durch den Kontakt mit den vorhandenen Krampen, einem vielfach höheren
    Verschleiß ausgesetzt sind als bei einer normalen Geflechterneuerung,
    sind wir leider gezwungen, für jeden Sitz mit diesem synthetischen Stützgewebe
    einen pauschalen Unkostenbeitrag von 8,50 Euro/brutto zuzügl.
    zum regulären Reparaturpreis zu erheben.
     

 



Sollten Sie weitere Fragen haben, dann setzen Sie sich bitte
telefonisch unter 03525-760117 oder über unser
Kontaktformular
mit uns in Verbindung.